aktueller Status – Kinderferienprogramm 2o2o

Liebe Eltern, Liebe Kinder,

leider müssen wir Ihnen/Euch heute mitteilen, dass das Kinderferienprogramm in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Aufgrund der aktuellen Lage wurde dies auf Länderebene beschlossen.

Wir sind traurig, dass wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Ferien mit Euch verbringen können. Wir wissen, liebe Kinder, wie gerne Ihr zu uns ins Ferienprogramm kommt; wir wissen, liebe Eltern, dass Sie uns als verlässlichen Unterstützer ansehen.

Wir vom JUZ arbeiten nun daran, eine Notbetreuung in kleinerem Rahmen zu finden, die den geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften entspricht und die wir Ihnen/Euch alsbald anbieten können.

Wir werden Sie/Euch per Email, sowie durch Ankündigungen auf unserer Homepage, dem Elternportal auf dem Laufenden halten!

Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden natürlich zurückerstattet.

Wir wünschen Euch bis dahin dennoch eine gute, gesunde Zeit und freuen uns schon auf das Wiedersehen mit Euch!

Euer

Info: Einkaufshelfer & wichtige Telefonnummern

Einkaufshelfer*innen

Das Kinder- und Jugendzentrum organisiert Einkaufshelfer*innen. Für diejenigen, die wegen der aktuellen Lage das Haus nicht verlassen können, werden Einkäufe und Apothekengänge übernommen.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe benötigen oder Ihre Hilfe anbieten möchten unter           

Tel.: 06324 – 979184   oder Mobil: 0174 – 7398749 – Montag-Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche Tel. 116111

Elterntelefon Tel.0800 – 1110550

Pflegetelefon Tel. 030 – 20179131

Hilfetelefon Schwangere in Not Tel. 0800 – 4040020

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Tel. 0800 – 0116016 Aktuelle Informationen zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten erhalten Sie unter www.bmfsfj.de

Wo bekomme ich offizielle Informationen rund um das Corona-Virus eigentlich her?

Liebe Besucher, Liebe Kinder, Liebe Eltern,

wir stellen immer wieder fest, dass sich in den sozialen Netzwerken oft Informationen verbreiten, die auf Vermutungen und Halbwissen beruhen.

Besonders in einer Zeit voller Herausforderungen, die ALLE Bürger Deutschlands aber auch der ganzen Welt, betreffen, sind fachlich fundierte Informationen und Verhaltensregeln wichtig.

Wir möchten Euch/Ihnen daher ein paar offizielle Links an die Hand geben:

Wir haben ein tolles Video, das die Stadt Wien gemacht hat und ganz viel rund um das Virus erklärt, gefunden:

Wie erkläre ich das Coronavirus und seine Auswirkungen den jüngsten unserer Gesellschaft? Die Stadt Wien hat uns ein gutes Erklärvideo zur Verfügung gestellt. Teilen Sie das Video mit Freunden und Bekannten.

Gepostet von Bundesministerium für Gesundheit am Sonntag, 29. März 2020

  • Die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt viele Tips, wie Ihr Euch verhalten solltet, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern und besonders gefährdete Menschen (ältere und kranke Menschen) zu schützen:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

  • Die Informationsseite des Robert-Koch-Institutes (RKI) bietet auch eine Vielzahl an Informationen. Das Institut erforscht das Virus und sucht nach Lösungen zur Bekämpfung. Das RKI gibt – basierend auf ihrer Forschung und Erfahrung mit anderen Infektionskrankheiten – Tips, wie man sich verhalten sollte (die Tips stehen auch in vorigem Link). Man kann dort auch einen RSS-Nachrichtenticker abonnieren.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

  • Auch die Bundesregierung hält viele Informationen für die Bürger, für Arbeitnehmer/-geber usw. bereit, auch:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

Dort findet Ihr auch wichtige Telefonnummern, etwa wenn man sich krank fühlt und wissen möchten, wie man sich richtig verhält:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-wichtige-hotlines-1734950

Offizielle Informations-Apps:

auch per App kann man sich aktuelle Informationen und Hotlines aus offizieller Hand auf’s Smartphone holen: NINA und KATWARN.

NINA wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe entwickelt und kann kostenlos hier heruntergeladen werden:

Link zum Bundesamt: https://www.bbk.bund.de/DE/Home/home_node.html

Google – Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.materna.bbk.mobile.app&hl=de

Apple – App Store: https://apps.apple.com/de/app/nina/id949360949

KATWARN entwickelt das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS. Weitere Informationen und Download-Links:

https://katwarn.de/anmeldung-app.php

Die genannten Apps sind kostenlos und erfordern keine Registrierung. Die durch die Apps bereitgestellten Informationen, Tips und Kontaktadressen/Telefonnummern stammen von offiziellen Quellen und werden in unregelmäßigen Abständen – abhängig von der aktuellen Situation – aktualisiert.

Telegram-Kanal

Auch für den Messenger Telegram existiert inzwischen der “Corona-Infokanal des Bundesministeriums für Gesundheit” den man abonnieren kann und so aktuell informiert bleibt.

Wir wünschen Euch, dass Ihr alle gesund bleibt und wir bald wieder das Jugendzentrum öffnen dürfen!

Ihr/Euer

Aktuelles zur Zahlungsfrist – Ferienprogramm

Hallo, liebe Eltern,

aus aktuellem Anlass, haben wir allen Eltern heute, 24. März, eine Email bzgl. der Zahlungsfrist verschickt. Diese Mail enthält auch weitere aktuelle Informationen!

Bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner!

Wenn Sie die Mail dennoch nicht finden können, schreiben Sie uns:

ferienprogramm@juz-boehl-iggelheim.de

Bleiben Sie gesund!

Ihr/Euer

JUZ-Team